Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

"Wirtschaft.Steiermark"

Freitag, 18.12.2020

Das neue Buch von Prof. DDr. Michael Steiner, erschienen im Leykam-Verlag.

Die Wirtschaft der Steiermark hat in den letzten 75 Jahren einen viel beachteten Wandel vollzogen: Sie ist von einem „alten Industriegebiet“ zu einer hochindustrialisierten Technologieregion, von einem „Land an der Grenze“ zu einem offenen Wirtschaftsraum geworden.

Dieser Wandel war nicht selbstverständlich: Er war nur durch die Dynamik steirischer Unternehmen möglich, die die Erneuerung vorangetrieben haben. Allerdings waren diese auf ein regionales Umfeld angewiesen, das sie in ihren Bemühungen auf vielfältige Weise unterstützt hat: durch eine technologie- und innovationsorientierte Regionalpolitik, durch eine regionale und nationale Grenzen überschreitende Landespolitik mit europäischer Perspektive, durch eine verbesserte Infrastruktur, und vor allem durch Forschung, die immer mehr zu einem Universalschlüssel für die Zukunft wird.

WIRTSCHAFT.STEIERMARK zeichnet diese Entwicklung nach und stellt allgemein verständlich den Veränderungsprozess eines Bundeslandes dar, das die Wechselfälle wirtschaftlicher Krisen bewältigt hat und nun zu den wohlhabenden Regionen Europas zählt. Ein wichtiges Element dafür war eine Geisteshaltung, die in dem Band als utopischer Realismus bezeichnet wird: der Wille zur Zukunftsgestaltung trotz widriger Umstände.

Weitere Informationen zu diesem Buch finden Sie hier.

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.